Spielintelligenz

Spielintelligenz nach Horst Wein

Horst Wein ist ein weltweit anerkannter Ausbilder von Fußballtrainern und hat sein Leben, dem Lernen und Lehren von taktischen Grundlagen im Hockey und Fußball gewidmet. Der Fußball besteht für Horst Wein aus vielen technisch-taktischen Situationen, die von den Spielern erkannt und verstanden werden müssen. Um die bestmögliche Lösung zu finden, kann der Spieler im Idealfall auf einen möglichst großen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Die Augen als Fortsetzung des Gehirns spielen eine zentrale Rolle, da jede Aktion nach Horst Wein im Fußball aus diesen vier Phasen besteht:

Wahrnehmung
Verstehen und Interpretieren
Entscheidungsfindung
Technische Ausführung

Spielintelligenz - Wie wächst du?

Die Entwicklung der Spielintelligenz eines jungen Fußballers wird durch die Vielzahl verschiedener Reize und Anregungen bedingt. Durch jeden neuen Reiz wird eine neue Verbindung zwischen den vielen Neuronen hergestellt. Wenn der Fußballer zum Zeitpunkt der Reizaufnahme aufmerksam und top motiviert ist, und darüber hinaus auch noch interessiert und von seinen Fähigkeiten überzeugt ist, ist dies die optimale Ausgangslage für einen möglichst großen Lerneffekt!

Je mehr diese Kenntnisse durch eigenes Beobachten, Denken und Experimentieren erworben werden, umso mehr vertiefen sie sich.

Folgendes Zitat des chinesischen Philosophen Laotse verdeutlicht einen wichtigen Punkt beim Erlernen von neuen Fähigkeiten:

Sag es mir – und ich vergesse.
Zeig es mir – und ich behalte.
Beteilige mich – und ich verstehe.
Die Spieler betrachten aufmerksam die Taktik-Anweisungen auf dem Tablet
Trainer bespricht Anweisungen mit Kindern auf Taktiktafel

Spielintelligenz - Braucht man das?

Wissenschaftliche Untersuchungen stützen zudem die Bedeutung der Spielintelligenz: 60% aller Ballverluste im Fußball sind auf Fehler in der Wahrnehmung, im Verstehen und in der Entscheidungsfindung zurückzuführen.

Der Qualitätsunterschied zwischen den einzelnen Spielern wird immer mehr durch den Grad ihrer Spielintelligenz bestimmt!

Einem Fußballer nutzt die bessere physische Verfassung oder die besseren Technik nur wenig, wenn er diese Elemente nicht intelligent zum Nutzen seiner Mannschaft einsetzen kann.

Um Fußball auf höchstem Niveau zu spielen, bedarf es einer extrem hohen Spielintelligenz, die bereits in jungen Jahren gefördert werden muss.

„Je mehr Wissen der Spieler hat, desto mehr sieht er.“

Horst Wein
Trainer nutzt das Tablet zum Erklären der Taktik
Das Bild zeigt eine reale Spielsituation der E-Jugend auf dem Spielfeld

Spielintelligenz und Djibinho

Ein sehr endscheidender Baustein von Djibinho ist es, die Spielintelligenz der Kinder zu fördern.  Mit unserer ansprechenden Visualisierungsmethodik erreichen wir die vollkommene Aufmerksamkeit der Kinder und helfen ihnen, sich schon früh besser im Raum zurecht zu finden und diesen zu nutzen!  

Es handelt sich hierbei nicht um Taktikbolzerei, sondern um die Vermittlung guter Raumnutzung und mehrerer Grundelemente des Fußballspiels 

Djibinho vermittelt den Kindern Wissen und führt dazu dass sie bessere Entscheidungen auf dem Platz treffen. Mit und ohne Ball.

Schnappt man sich die Aufmerksamkeit der Kinder und schenkt ihnen das Vertrauen, das sie verdienen, lernen sie unfassbar schnell und sind nicht zu stoppen“  

Djibril Jose Sylla